R&S Websites: auswählen...

Preise & Auszeichnungen

Werk Teisnach gewinnt "Best Business Award 2017"

Werk Teisnach gewinnt "Best Business Award 2017"

Das Werk Teisnach hat seiner fast 50-jährigen Erfolgsgeschichte ein neues Kapitel hinzugefügt: Bereits zum zweiten Mal nach 2011 ist der Standort mit dem „Best Business Award für nachhaltige Unternehmensführung“ (BBA) der Europaregion Donau-Moldau in der Kategorie für Unternehmen mit über 100 Mitarbeitern ausgezeichnet worden.

„Den großartigen Innovationswillen, die nie nachlassende Lust auf neue Herausforderungen – initiiert von der agilen Firmenleitung und täglich gelebt von hervorragenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – und die nachahmenswerte Stabilität in der Unternehmensführung“ würdigte Walter Keilbarth in seiner Laudatio. Der Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer für Niederbayern in Passau bezeichnete die dynamische Entwicklung am Standort Teisnach des Münchner Elektronikunternehmens, wo mittlerweile 1600 Mitarbeiter beschäftigt seien, als „Weltklasse“.

Der Best Business Award 2017 stand unter der Schirmherrschaft von Ilse Aigner, Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie. Die Festrede hielt MdL Bernd Sibler, Staatssekretär für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. Der Politiker gratulierte den Siegern und machte Mut für die Zukunft: „Unsere Region hat riesiges Potenzial dank kreativer Menschen, die Niederbayern zum High-Tech-Standort gemacht haben.“

Werk Teisnach gewinnt "Best Business Award 2017"
Werk Teisnach gewinnt „GEO-Award 2016“

Werk Teisnach gewinnt „GEO-Award 2016“

„Wir sind sehr stolz, dass wir dieses Jahr den GEO-Award gewinnen konnten“, freut sich Johann Kraus, Werkleiter in Teisnach. Die jahrelangen, vielfältigen Anstrengungen in Punkto Weiterentwicklung und die ständige Veränderungsbereitschaft haben die Jury überzeugt: „Mein Dank richtet sich an alle Beschäftigten, die mit großer Leidenschaft die notwendigen Veränderungen mitgetragen und durch ihre Ideen zusätzlich forciert haben.“ Trotz des bedeutenden Preises habe man weiterhin den Anspruch, „auch künftig zu den Besten zu gehören“.

Das Optimieren der Wertströme entlang aller Prozesse und die damit einhergehenden kürzeren Durchlaufzeiten fanden bei der Jury große Anerkennung. Außerdem würdigte sie das schrittweise Einführen neuer Fertigungstechnologien und die extrem hohe Fertigungstiefe. Die Prozesse, so die Jury weiter, werden im R&S-Werk Teisnach exzellent beherrscht und das Qualitätsdenken sei bei minimiertem Energieverbrauch hervorragend.

Zusätzlich punktete Rohde & Schwarz Teisnach durch die hohe Flexibilität der Mitarbeiter, niedrige Abwesenheitsraten, die kaum vorhandene Fluktuation und die beeindruckende Verbesserungsdynamik entlang aller Kennzahlen. Positiv bewertet wurden des Weiteren das globale Engagement des Unternehmens und das agile Führungsteam in Teisnach.

Die Auszeichnung „Fabrik des Jahres/GEO“ wird seit 1992 vergeben. Der Wettbewerb gilt als traditionsreichster und härtester Benchmark für produzierende Unternehmen in Deutschland. Er deckt die Leistungskriterien von der Strategie über die Prozessbeherrschung und das Ressourcenmanagement bis hin zum Geschäftserfolg ab. Ein wichtiges Kriterium für die Wahl der Gewinner ist ihre Aktivität und Flexibilität.

Werk Teisnach gewinnt „GEO-Award 2016“
TOP-Innovationspreis 2015 für Rohde & Schwarz

TOP-Innovationspreis 2015 für Rohde & Schwarz

Die Jury vergab den Preis an Rohde & Schwarz wegen der "hervorragenden Innovationskraft und dem besonderen Engagement beim Erfahrungs- und Wissensaustausch zwischen deutschen Unternehmen".

Bereits seit 1996 werden im Werk Teisnach TOP-Veranstaltungen mit großem Erfolg durchgeführt. Imponiert hat die enorme Themenvielfalt, angefangen von Arbeitszeitmodellen über die Produktionsvernetzung bis hin zum Lean Management, bei 40 Veranstaltungsterminen. Außerdem gefielen die nachhaltige Kontinuität und das umfassende Innovationsverständnis bei R&S.

„Wir freuen uns sehr über diese renommierte Auszeichnung“, freut sich Werkleiter Johann Kraus, der zusammen mit Bereichsleiter Dr. Dirk-Eric Loebermann am Festakt in Berlin teilgenommen hat. „Dadurch wird nicht nur das große Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewürdigt, sondern auch die Bereitschaft zur ständigen Weiterentwicklung und das Streben nach neuen Innovationen.“

TOP-Innovationspreis 2015 für Rohde & Schwarz
Rohde & Schwarz-Werk Teisnach ist „Fabrik des Jahres 2014“

Rohde & Schwarz-Werk Teisnach ist „Fabrik des Jahres 2014“

Kategorie-Preis für „Hervorragende Beherrschung der Fertigungstiefe“ beim Benchmark-Wettbewerb

Die deutsche Wirtschaftszeitung Produktion hat in Kooperation mit der Unternehmensberatung A.T. Kearney das Rohde & Schwarz-Werk Teisnach zur „Fabrik des Jahres 2014“ in der Kategorie „Hervorragende Beherrschung der Fertigungstiefe“ gekürt. Bereits 2010 ehrte die Jury den Standort in der Kategorie „Hervorragende Kleinserienfertigung“.

Das kontinuierliche Wachstum im Werk Teisnach des Münchner Elektronikunternehmens in den Bereichen Umsatz, Produkte, Mitarbeiter, Technologie und Fläche fand bei der Jury große Anerkennung. Außerdem würdigte sie die hervorragende Beherrschung der Fertigungstiefe mit Spitzenleistungen in den Bereichen Leiterplatte, Präzisionsmechanik, Blechbearbeitung, Galvanik, Montage und Qualitätssicherung als klares Alleinstellungsmerkmal im Wettbewerb. Zusätzlich punktete das Rohde & Schwarz-Werk, wo über 1400 Mitarbeiter beschäftigt sind, mit kurzen Durchlaufzeiten mit dem Ziel einer 5-Tage-Fabrik.

„Wir sind sehr stolz, dass wir die Jury ein weiteres Mal überzeugen konnten“, freut sich Werkleiter Johann Kraus. Seit Jahren würden die komplexen Fertigungsabläufe trotz Marktschwankungen optimiert. Investitionen in neue Technologien sind nach den Worten von Kraus ebenso ein Baustein des Erfolgs, wie die große Bereitschaft der Beschäftigten zu Veränderungen. Johann Kraus: “Für dieses Engagement danke ich allen Beteiligten sehr herzlich. Der erneute Preis spornt uns zusätzlich an, weiterhin Höchstleistungen zu erbringen.“

Die Auszeichnung „Fabrik des Jahres“ wird seit 1992 vergeben. Der Wettbewerb gilt als traditionsreichster und härtester Benchmark für produzierende Unternehmen in Deutschland und deckt die Leistungskriterien von der Strategie über die Prozessbeherrschung und das Ressourcenmanagement bis hin zum Geschäftserfolg ab. Ein wichtiges Kriterium für die Wahl der Gewinner ist außerdem ihre Agilität und Flexibilität.

Rohde & Schwarz-Werk Teisnach ist „Fabrik des Jahres 2014“
Bayerischer Qualitätspreis 2014 für Rohde & Schwarz-Werk Teisnach

Bayerischer Qualitätspreis 2014 für Rohde & Schwarz-Werk Teisnach

Erstmals in der 45-jährigen Firmengeschichte ist das Werk Teisnach 2014 mit dem Bayerischen Qualitätspreis ausgezeichnet worden. Das Bayerische Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie hatte ihn 1993 ins Leben gerufen.

In diesem Jahr beteiligten sich 37 bayerische Unternehmen am Wettbewerb. Konsequent auf die Erfolgsfaktoren Qualität, Flexibilität und Effizienz ausgerichtet, konnte sich Teisnach am Ende durchsetzen. Überzeugt haben die Jury zudem die stetige technologische Weiterentwicklung und die hohe Fertigungstiefe. „Das integrierte Qualitätsmanagement sorgt für stabile Prozesse und sichert das Wachstum des Unternehmens“, hieß es in der Laudatio.

Die Preisverleihung fand am 18. März 2014 in der Residenz München statt. Damit wird die Erfolgsgeschichte des Werks fortgeschrieben: Bereits 2010 war Teisnach in der Kategorie "Hervorragende Kleinserienfertigung" zur Fabrik des Jahres gekürt worden, 2013 folgte der Titel "Die Beste Fabrik".

Bayerischer Qualitätspreis 2014 für Rohde & Schwarz-Werk Teisnach
Rohde & Schwarz zählt zu den Preisträgern beim Wettbewerb „Die Beste Fabrik 2013“

Rohde & Schwarz zählt zu den Preisträgern beim Wettbewerb „Die Beste Fabrik 2013“

Werk Teisnach erreicht beim europäischen Industriewettbewerb den nationalen zweiten Platz

Beim Industriewettbewerb „Industrial Excellence Award / Die Beste Fabrik 2013“ wurde das Werk Teisnach mit dem nationalen zweiten Platz ausgezeichnet. Entscheidend für das Urteil der Jury war die gesamte Prozesskette der Produktions- und Logistikabläufe – vom Lieferanten bis zum Endkunden.

Für den Fertigungsstandort Teisnach ist es bereits der zweite Award solcher Art, nachdem das Werk 2010 als „Fabrik des Jahres“ in der Kategorie „hervorragender Kleinserienfertiger“ ausgezeichnet wurde. Die Juroren bewerteten vor allem die Bereiche Kundenorientierung, Innovationskraft, schlanke Produktionsprozesse, Nachhaltigkeit und Mitarbeitereinbindung.

Gerade im letzten Punkt sieht Werkleiter Johann Kraus einen entscheidenden Erfolgsfaktor: „Erst durch das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist es überhaupt möglich, solch einen Preis zu erhalten“, ist er überzeugt. Sie nutzten die Handlungsfreiräume optimal aus und seien dafür mitverantwortlich, dass die Schnelligkeit und ständigen technologischen Weiterentwicklungen gewährleistet sind. Insbesondere das Bestreben, ideale Bedingungen in allen Bereichen der Produktionskette zu schaffen, hat die Jury überzeugt. „Der Award bestätigt unsere hohe Leistungsfähigkeit und Kundenorientierung“, so Kraus. Zum Erfolg beigetragen haben auch die Investitionen in Höhe von rund 70 Millionen Euro, die Rohde & Schwarz seit der Jahrtausendwende in Teisnach getätigt hat. Dadurch konnten die Produktionsfläche deutlich vergrößert und zusätzliche Kompetenzen in den Bereichen Elektronik, Hochfrequenztechnik und Präzisionsfertigung aufgebaut werden.

Vergeben wird der Preis „Die Beste Fabrik“ von der international renommierten Business School INSEAD, von WHU – Otto Beisheim School of Management und der Zeitschrift „Wirtschaftswoche“.

Damit wird die nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit einer Organisation oder operativen Einheit gewürdigt.

Rohde & Schwarz zählt zu den Preisträgern beim Wettbewerb „Die Beste Fabrik 2013“
Werk Teisnach zur „Fabrik des Jahres 2010“ in der Kategorie „Hervorragende Kleinserienfertigung“ gekürt

Werk Teisnach zur „Fabrik des Jahres 2010“ in der Kategorie „Hervorragende Kleinserienfertigung“ gekürt

Agilität verschafft den Siegern Vorsprung

„Jetzt spielen wir in der Champions League“. Der Vergleich stammt von Manfred Fleischmann, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung, als die Wirtschaftszeitung „Produktion“ in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen A.T. Kearney die Sieger des Wettbewerbes „Fabrik des Jahres 2010“ verkündete: Das Werk Teisnach gewinnt in der Kategorie „Hervorragende Kleinserienfertigung“!

Der Vergleich gilt seit 1992 als härtester und traditionsreichster Benchmark-Wettbewerb für produzierende Unternehmen in Deutschland. „Die Sieger zeichnen sich durch Agilität aus, sind flexibel und reagieren angepasst auf veränderte Rahmenbedingungen“, teilte die Jury mit.

Im Werk Teisnach beeindruckte insbesondere die kontinuierliche Weiterentwicklung seit der ersten Teilnahme 2007, wo man bereits zu den Besten zählte. Ordnung und Sauberkeit, hohe Flexibilität, geradlinige Prozesse zur Durchlaufzeitreduzierung und eine hohe Liefertreue fanden große Anerkennung. Besonders agil und flexibel wurde die vergangene Wirtschaftskrise ohne Personalabbau bewältigt, befand das Bewertungsgremium.

Imponiert haben die ständigen Verbesserungen durch das Wertschöpfungssystem SPRINT. Die konsequente Realisierung der „Grüne-Wiese-Planung“ dient einer höheren Wertschöpfung. Ideale Produktionsabläufe im Flussprinzip ermöglichen kurze Transportwege und reduzieren die Warenbestände in der Wertschöpfungskette.

Zusätzlich punktete das Werk Teisnach durch seine beeindruckende Fertigungstiefe. Dadurch können High-Tech-Produkte effizient produziert und zeitnah zum Endkunden geliefert werden.

Werk Teisnach zur „Fabrik des Jahres 2010“ in der Kategorie „Hervorragende Kleinserienfertigung“ gekürt

Rohde & Schwarz Teisnach - Mechatronik-Partner mit Leidenschaft

Vielen Dank.

Ihre Mitteilung wurde erfolgreich gesendet!

Wir werden Sie schnellst möglich kontaktieren.

Ihr Rohde & Schwarz Service Team

Feedback
Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!
Kontakt Information
Sicherheitseingabe
show captcha

Die Eingabe war nicht korrekt
*Pflichtfeld
Internationale Website