R&S Websites: auswählen...

Neuer Fertigungsbereich für Hohlleiter

Besiegelten die Zusammenarbeit: Die Vertreter von Rohde & Schwarz und Tesat-Spacecom (von links) Michael Loibl, Siegfried Malek, Siegfried Niedermeier, Erwin Greil, Michael Peters, Ernst Vees, Jochen Huppert, Hans-Dieter Collissy im neuen Fertigungsbereich für Hohlleiter.

09.07.2012 - Rohde & Schwarz Teisnach fertigt für Tesat-Spacecom High-Tech-Komponenten

Rund eine Million Euro investierte das Elektronikunternehmen Rohde & Schwarz in den letzten Jahren in den Aufbau einer Fertigung für die Herstellung von Hohlleitern. Diese mechanischen Präzisionsteile werden zur Datenübertragung in Form von Hochfrequenzwellen für die Satellitentechnik genutzt.

Das Teisnacher Produktionswerk des Münchner Unternehmens hat mit Tesat-Spacecom aus Backnang bei Stuttgart bereits einen renommierten Kunden in diesem Bereich. Tesat ist eine selbstständig agierende Gesellschaft der EADS Astrium GmbH, die mit rund 1200 Mitarbeitern Systeme und Geräte für die Telekommunikation via Satellit entwickelt, fertigt und vertreibt. Tesat bietet die gesamte Kommunikationstechnik, um beispielsweise Fernsehsignale über die Antennen eines Satelliten in jeden Haushalt abzustrahlen.

Dazu sind hochpräzise Einzelkomponenten wie Hohlleiter notwendig. Die High-Tech-Komponenten übertragen aufgrund ihrer hervorragenden elektrischen Eigenschaften Daten praktisch verlustfrei - im Gegensatz zu Kabelverbindungen.

Bisher wurden in Teisnach bereits über 12000 Hohlleiter gefertigt. Die Nachfrage nach diesen Produkten für die Satellitentechnik steigt weltweit stetig an. Je nach Kundenwunsch beteiligt sich Rohde & Schwarz bereits an der Entwicklung des Produktes. Danach erfolgt das Präzisionsfräsen des Hohlleiters auf hochmodernen Bearbeitungszentren. Die Teile werden anschließend gelötet und erhalten ihre Silberoberfläche. Umfangreiche Prüfungen sichern abschließend den erforderlichen hohen Qualitätsstandard.

Ein Hohlleiter ist ein Wellenleiter für elektromagnetische Wellen vorwiegend im Mikrowellenbereich (2 GHz bis 200 GHz) und dient zur Übertragung von elektrischen Bandpasssignalen höherer Leistung. Einsatz finden Hohlleiter in Sende- und Empfangsanlagen, Richtfunkstrecken, Antennen, Radar, Mikrowellentechnik und Messtechnik. Hohlleiter sind Metallrohre mit meist rechteckigem, kreisförmigem oder elliptischem Querschnitt, in denen sich derart hohe Frequenzen im Gegensatz zu Kabeln sehr verlustarm übertragen lassen.

Vielen Dank.

Ihre Mitteilung wurde erfolgreich gesendet!

Wir werden Sie schnellst möglich kontaktieren.

Ihr Rohde & Schwarz Service Team

Feedback
Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!
Kontakt Information
Sicherheitseingabe
show captcha

Die Eingabe war nicht korrekt
*Pflichtfeld
Internationale Website